Der 4. Spieltag begann für die dritte eigentlich schon 5 Tage vorher, denn beim Montagstraining knickte Silke mit einem Knöchel heftig um. Durch Eisspray und kühlende Bandagen konnte der erste Schmerz zwar gelindert werden, ein Einsatz am Samstag schien aber unmöglich, zumal sie den Court nicht eigenhändig verlassen konnte. Mit einer bildschirmreifen Einlage wurde Sie von ihrem Lebensgefährten Michael in die Kabine getragen. Welche Spezialbehandlung dort oder auch zu Hause Michael anwendete, ist mir nicht bekannt, doch gesundet und voller Tatendrang erschien Silke Samstag am Parkplatz. Zur Sicherheit hatte Kapitän Michael Bothe noch Ute aus Hildesheim engagiert, die ob der unerwarteten Ankunft von Silke auf einen Einsatz verzichtete und wieder nach Hause fuhr.

Doch nun zum Wettkampfsport: Der erste Gegner Grasdorf 4 ziert zurzeit das Tabellenende der 2. Kreisklasse, u.a. weil die Mannschaft nicht komplett antreten konnte. Drei Herren und eine Dame, da sinkt selbst die Laune der Aufrechten, zumal einer der Herren ein nervöser Jungspund war. Uli und Manfred rauschten mit 21:6 und 21:4 über ihre bemitleidenswerten Gegner, Ralf und Michael Bothe gewannen natürlich kampflos. Auch Monika und Silke bekamen ihren Sieg geschenkt und Uli konnte gegen den Jungspund mit 21:9 und 21:8 seinen ersten Einzelsieg verbuchen. Die übrigen Spiele waren dann schon ausgeglichener. Manfred rackerte sich wie immer über 3 Sätze durch sein Einzel und siegte mit 21:12, 18:21 und 21:12. Ralf hatte seinen Widerpart nach 2 Sätzen mit 21:16 und 21:12 bezwungen und Monika bewies in beiden Sätzen Nervenstärke und gewann mit 21:19 und 21:19. Ähnliches hätten wir Michael Kraaz und Silke auch gewünscht, doch mussten sie eine unglückliche 19:21 und 20:22 Niederlage hinnehmen. Somit gelang den Grasdorfern noch der Ehrenpunkt, der aber den 7:1 Sieg der dritten nur schmälern konnte.

Danach ging es gegen Ronnenberg 05. Das Hinspiel konnte überraschend gewonnen werden, allerdings war diesmal deren Nr. 1 bei den Herren wieder dabei. Das bekamen gleich Uli und Manfred zu spüren, die im Doppel zunächst mithalten konnten, dann aber im 2. Satz völlig überrollt wurden und mit 18:21 und 7:21 ihr erstes Doppel verloren. Auch Ralf und Michael Kraaz, die in dieser Saison erstmals zusammenspielten, erging es nicht besser. Ihr 2. Doppel war nach einem frustrierenden 11:21 und 14:21 schnell vorbei. Einzig Monika und Silke blieb es vorbehalten, die Bilanz zu verbessern. Nach 18:21 Satzrückstand gelang mit 21:9 der Satzausgleich und gefolgt von einem rassigen 3. Satz, der letztendlich mit 22:20 gewonnen werden konnte. Die folgenden Herreneinzel verliefen für uns allesamt erfolglos. Manfred spielte zunächst lustlos und fand erst gegen Ende des 2. Satzes zu seinem Spiel. Nach langer Aufholjagd konnte er zu 18:18 ausgleichen, doch dann war es auch schon wieder vorbei. Mit 7:21 und 18:21 ging diese Partie verloren. Michael Kraaz zeigte zwar einige verblüffende technische Tricks, wie den rückwärts durch die Beine gespielten Cross, doch konnten die ihn nicht vor der 14:21 und 8:21 Niederlage bewahren. Ziemlich angefressen war dagegen Ralf, der den Sieg zweimal auf dem Schläger hatte (Matchball im 2. Satz und 4 Punkt Führung gegen Ende des 3. Satzes), doch den Sieg trug sein Gegner mit 11:21, 22:20 und 21:19 davon. Erneut erfolgreich war dafür Monika, die ihr Einzel mit 21:16 und 21:14 sicher nach Hause brachte und sich über 4 Siege an diesem Tag freuen konnte. Recht gut harmonierten Michael Bothe und Silke im Mixed, die lange führten doch am Ende mit 2 unglücklich verlorenen Sätzen jeweils mit 19:21 unterlagen.

Somit gelang uns eine verdiente 2:6 Niederlage und wir rücken unserem Ziel, dem Nichtaufstieg ein Stückchen näher.

Mit 11:5 Punkten nimmt die 3. Mannschaft den 3. Platz von 8 Mannschaften in der 2. Kreisklasse ein.

VfL Grasdorf 4 SG Lehrte/Sehnde 3
SG Lehrte/Sehnde 3 SG 05 Ronnenberg 2