Beiträge

Zweiter Spieltag der SG Lehrte/Sehnde/Goltern 2

hockend v.l.: Fabian Albrecht, Wiebke Ecke, Doris Lieser, Merle Weber, stehend v.l. Florian Reichert, Moritz Albrecht, Stephan Lehmann, Jürgen Schaper, Lasse KrügerAm zweiten Saisonspieltag der 1. Kreisklasse A konnte die Zweitvertretung der SG Lehrte/Sehnde/Goltern (kurz: LSG) an ihren erfolgreichen Auftritt des ersten Spieltages anknüpfen und zwei weitere Siege einfahren. Dieses Mal empfing die LSG als Gastgeber in der Sehnder Halle an der Feldstraße die Teams des SV Adler Hämelerwald, vom TuS Wunstorf 2 und vom BC Hannover 53. Das Kräftemessen mit den Gästen aus Hannover hatte schon am ersten Spieltag stattgefunden, womit es an diesem Wochenende die Begegnungen LSG 2 - Hämelerwald und LSG 2 - Wunstorf auf dem Spielplan standen.

Einen großen Anteil an den beiden Siegen hatten, wie schon am ersten Spieltag, die nach wie vor ungeschlagenen Damen der LSG 2, Merle Weber und Doris Lieser. Im Doppel überzeugten beide zusammen mit einem zielstrebigen Auftritt gegen Hämelerwald (21:7/21:8) und auch im Drei-Satz-Fight gegen das Wunstorfer Damendoppel konnten unsere Damen nach einer konzentrierten Leistung im dritten Satz den Sieg einfahren (21:16/16:21/21:8). Im Einzel durfte erneut Merle Weber antreten, die in beiden Partien harte Gegnerinnen erwischt hatte. Mit dem nötigen Biss und der richtigen taktischen Einstellung gelang es ihr aber, die engen Spiele zu ihren Gunsten zu gestalten. Ein 21:18/21:18 gegen Kerstin Kohlrusch (Hämelerwald) und ein 17:21/21:16/21:19 gegen Nicola Lenz vom TuS Wunstorf 2 füllten das Punktekonto der LSG auf.

Einen wahren „Sahne-Tag" hatte das Herrendoppel um Lasse Krüger und Jürgen Schaper erwischt. Auf eine starke Leistung gegen Hämelerwalds Herold/Niedermeyer (21:8/21:17) folgte ein ebenso wichtiger Sieg gegen Wunstorfs Hellwig/Erdmann (21:7/21:17). Mit einer Seltenheit in der Aufstellung des 1. Herrendoppels überraschte die LSG gegen Wunstorf. Fabian und Moritz Albrecht sollten es zusammen gegen das Doppel Gröger/Dicker richten. Ein kleiner Punktevorsprung, den sie stets verteidigten, reichte den Albrechts in beiden Sätzen um am Ende als Sieger vom Feld zu gehen (21:18/21:19). Florian Reichert und Fabian Albrecht konnten ihr Kunststück vom ersten Spieltag, zehn Matchbälle am Stück abzuwehren, nicht wiederholen, obwohl sie es im dritten Satz erneut drauf ankommen ließen. Allerdings reichten Wachtel/Roßner von Hämelerwald fünf dergleichen, um den Jadgtrieb des LSG-Doppels zu bändigen (21:18/10:21/18:21).

Mit einem Punktefestival beteiligten sich die Herreneinzel der LSG an der erfolgreichen Gestaltung des Spieltags. Zweimal Stephan Lehmann, einmal Jürgen Schaper, einmal Fabian Albrecht und zweimal Moritz Albrecht steuerten ohne Satzverlust insgesamt sechs Punkte bei. Ein klarer Aufwärtstrend konnte im Mixed beobachtet werden, wo die noch angeschlagene Wiebke Ecke mit Moritz Albrecht in ungewohnter Konstellation eine knappe Niederlage gegen Hämelerwald kassierte (15:21/19:21).

Mit einem 6:2 im Endergebnis gegen den SV Adler Hämelerwald und einem 7:1 gegen den TuS Wunstorf 2 verteidigte die LSG 2 den zweiten Tabellenplatz. Weiter geht es am 12. November gegen den TSV Bemerode 2 und TSV Barsinghausen 2.

 

 

Kommentare   

Doris Lieser
+2 #1 Doris Lieser 26. Oktober 2016
Danke Moritz für den schönen Bericht. :-)
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren